Close

ANNIKA BÜHNEMANN

kreativ leben . frei bleiben . minimal werden .

Das Jahr fängt ruhig an (Wochenupdate KW 01/2018)

Das Jahr fängt ruhig an (Wochenupdate KW 01/2018)

Was ist passiert?

Silvester ist vorbei und damit auch die Knallerei (unser Hund bedankt sich herzlich). Den großen Knall der Fruchtblase gab es hier noch nicht, es ist weiterhin alles ruhig.

Aus unserem Geburtsvorbereitungskurs bin ich die Letzte, auf die jetzt noch „gewartet“ wird, und selbst eine Bekannte von mir, die ungefähr den gleichen Entbindungstermin hat, hat bereits entbunden. Unsere Kleine kommt anscheinend sehr nach ihrer Mutter und lässt sich Zeit (ich selbst kam 10 Tage nach dem berechneten Termin).

Ich finde das ganz gut, denn so bleibt mir noch Zeit, ein paar Dinge zu erledigen. Beispielsweise haben wir nun die Kinderzimmermöbel aufgebaut (es gab gleich Chaos, weil uns falsche Dinge für die Wickelkommode geliefert wurden, weshalb die jetzt nicht aufgebaut werden konnte) und ich habe endlich angefangen, mein Büro einzuräumen (wir haben es an unser Haus angebaut und bis jetzt waren immer noch die Handwerker dabei, Restarbeiten zu erledigen).

So langsam kommt aber Ruhe in die ganzen Vorbereitungen.

 

 

Learning der Woche

 

Wenn man ein Kinderbett kauft, ist die Matratze nicht unbedingt dabei.

Wenn du ein Kind erwartest, bekommst du kurz vor dem Termin ständig Nachrichten, wie es dir geht und ob noch alles ruhig ist. Selbst, wenn du in deiner Statusmeldung geschrieben hast, dass du dich schon melden wirst, wenn die Geburt losgeht oder das Kind da ist 😉

 

Gedanken

 

Ich genieße die Zeit gerade so sehr wie selten. Dank meiner wunderbaren Assistentin Bianca schaffe ich es, die aufkommende E-Mail-Flut niedrig zu halten. Fast fühle ich mich als sei ich im Urlaub. Ich schlafe aus (bis acht 😉 ), arbeite an Dingen, die mir Spaß bereiten, gehe drei mal am Tag ins Kinderzimmer und befühle die vielen tollen Babyklamotten und freue mich auf die Zeit, die vor uns liegt.

Babykleid

Gleichzeitig bin ich auch wehmütig, weil ich mein altes Leben sehr, sehr liebe und nicht aufgeben möchte – ich bin aber zuversichtlich, dass mit der Geburt unserer Tochter alle Prioritäten durcheinandergewirbelt werden und ich bald feststelle, dass es sehr viel lohnender ist, seine Energie in die Familie zu geben statt nur in eigene Projekte.

 

Annika Bühnemann

1 comment

  1. Schön geschrieben. Danke.

Schreibe einen Kommentar zu kinderbett Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close

Diese Seite verwendet Cookies, um dir eine nutzerfreundliche Seite zu ermöglichen. Bitte stimme der Verwendung zu, um diese Seite nutzen zu können. Datenschutzerklärung