Mein Leben gerade:
Nach sechs Stunden Schlaf mit zwei bis drei Unterbrechungen rolle ich schlaftrunken aus dem Bett, falle die Treppe runter und lande vor der Kaffeemaschine. Er hilft mir, den Startknopf für mein Hirn zu finden (an dieser Stelle bitte Windows-Jingle einspielen).

Dann schreibe ich (oder manchmal „schreibe“ ich) ca. eineinhalb Stunden, bis die Große penetrant nach Mama ruft.
Das nächste Mal, wenn ich auf die Uhr gucke, ist es neun.
Mein Mann ist arbeiten, das Frühstück ist beendet.
Wir basteln mit Federn.
Wir bekleben Pappe.
Wir malen mit Fingerfarben.
Ich stille das Baby.
Die Große bekommt 1 bis 27 Wutanfälle.
Wir tuschen.
Wir machen unseren eigenen Morgenkreis und singen Lieder.

Beim nächsten Blick auf die Uhr ist es 9:15 Uhr. ?

______________________________________________________________________

Ein großes Glas virtuellen Wein auf alle Eltern in diesen Tagen ?! Danke an @sarahsaxx für die Inspiration für den heutigen Beitrag.

Und ein von Herzen kommender Dank an jeden, der gerade alles am Laufen hält: im Gesundheitswesen, der Logistik, bei der Post, in der Pflege, bei der Instandhaltung, und so weiter. ❤️

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Seite verwendet Cookies, um dir eine nutzerfreundliche Seite zu ermöglichen. Bitte stimme der Verwendung zu, um diese Seite nutzen zu können. Datenschutzerklärung