Close

ANNIKA BÜHNEMANN

kreativ leben . frei bleiben . minimal werden .

Buchtipp: „Liebes Kind“ von Romy Hausmann

Buchtipp: „Liebes Kind“ von Romy Hausmann

Neulich habe ich davon berichtet, dass ich in der Buchhandlung hier im Ort eine Buchhändlerin nach Tipps gefragt habe. Sie hat mir daraufhin zwei Thriller vorgestellt: „Liebes Kind“ und „Krokodilwächter„. Letztlich habe ich beide Bücher genommen.

Der Debüt-Thriller von Romy Hausmann

Die Verkäuferin empfahl mir „Liebes Kind“ mit den Worten: „Das hier ist eigentlich kein klassischer Thriller. Die Geschichte wird im Grunde rückwärts erzählt. Es beginnt mit der Flucht aus einer Hütte, in der eine junge Frau gefangen gehalten wurde.“

Das klang für mich nach einer wirklich interessanten Geschichte, also habe ich es mitgenommen – und keine Sekunde bereut. Hier der Klappentext:

Eine fensterlose Hütte im Wald. Lenas Leben und das ihrer zwei Kinder folgt strengen Regeln: Mahlzeiten, Toilettengänge, Lernzeiten werden minutiös eingehalten. Sauerstoff bekommen sie über einen »Zirkulationsapparat«. Der Vater versorgt seine Familie mit Lebensmitteln, er beschützt sie vor den Gefahren der Welt da draußen, er kümmert sich darum, dass seine Kinder immer eine Mutter haben. Doch eines Tages gelingt ihnen die Flucht – und nun geht der Albtraum erst richtig los. Denn vieles deutet darauf hin, dass der Entführer sich zurückholen will, was ihm gehört.

Bei Amazon ansehen*

Tatsächlich habe ich die rund 432 Seiten verschlungen und war richtig begeistert von der Machart, der Sprache, der Atmosphäre und auch der gesamten Geschichte. Man merkt, dass Romy seit vielen Jahren schreibt, auch wenn sie erst jetzt ihren ersten Roman veröffentlicht hat.

Darum ist dieses Buch den Kauf wert:

–> Die Figuren
Die in diesem Roman vorgestellten Figuren haben alle ihre ganz eigene Erzähltstimme. Der Roman wechselt sehr häufig die Perspektiven und fast alle Figuren kommen zu Wort. Dabei hat jede Figur Stärken und Schwächen und lässt Raum für eigene Interpretationen.

–> Die Idee / Der Aufbau
Entführungen sind immer spannende Geschichten, aber dieser Roman ist deshalb so spannend, weil er eben nicht chronologisch erzählt wird, sondern rückwärts. Erst am Ende erfährt man, wie es dazu kam, dass sich die Hauptfiguren in der Hütte befinden.

–> Die Sprache
Ich habe der Autorin jedes Wort geglaubt. Natürlich ist so etwas wie der Schreibstil ein sehr subjektives Empfinden, aber für mich waren Wortwahl, Figuren und Atmosphäre stimmig und die Sprache ist meiner Meinung nach besser als in so manch anderem Bestseller, den ich gelesen habe.
Zudem mag ich die vielen Cliffhanger und Überraschungen während des Lesens.

Und das geht noch besser:

Wie in jedem Buch gibt es natürlich auch hier Möglichkeiten der Verbesserung (ich habe aber bisher auch noch keinen Roman gelesen, bei dem das anders war).

Die Figuren sind ambivalent. Wenn es als Leserin mein Ziel wäre, Freundschaften zu den Figuren aufzubauen, müsste ich hier eine Kritik anführen. Mit keiner der Figuren würde ich mich im wahren Leben treffen wollen; keine war wirklich sympathisch. Trotzdem habe ich ihre Geschichten gerne gelesen. Theoretisch gab es überflüssige Figuren dabei, die der Geschichte kaum Gewicht verleihen. Fand ich aber nicht schlimm.

Die Bezeichnung „Thriller“ weckt bei unterschiedlichen Leserinnen/Lesern auch diverse Erwartungshaltungen – man kann den Roman als Thriller bezeichnen, ich würde ihn aber eher als Spannungsroman einkategorisieren.

Die Botschaft:

Ich glaube, ich habe die Botschaft des Romans, oder zumindest die Prämisse, im letzten Drittel des Buches entdeckt. Es geht darum, wozu Liebe Menschen antreiben kann – im Positiven wie im Negativen.

Hier kannst du das Buch bei Amazon und hier bei Thalia kaufen.

  • Autorin: Romy Hausmann
  • Titel: Liebes Kind
  • Seitenumfang: 432
  • Erschienen am 28.02.2019
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • ISBN: 978-3-423-26229-3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close

Diese Seite verwendet Cookies, um dir eine nutzerfreundliche Seite zu ermöglichen. Bitte stimme der Verwendung zu, um diese Seite nutzen zu können. Datenschutzerklärung