Schaffe ich 10 Kurzgeschichten in 30 Tagen?

Schreiben ist wie Muskeltraining: Sobald man aufhört, zu trainieren, wird man nicht nur schlechter, sondern kommt auch nur sehr schwer wieder in den „Fluss“. Ich habe zwar in den letzten Monaten viel geschrieben, allerdings war davon nur wenig belletristisch.
Das möchte ich gerne ändern.

 

IST-Stand: Wie sieht es gerade aus?

 

Bei mir auf dem Schreibtisch liegt seit viel zu langer Zeit der Thriller, den ich gerne, wenn er fertig ist, mit einer Agentur Verlagen vorstellen möchte (falls das nichts werden sollte, bekommst du ihn natürlich dennoch zu lesen. Ich bin ja nicht umsonst Self Publisherin!). Thriller sind meiner Erfahrung nach schwieriger zu schreiben als beispielsweise Liebesromane (jedenfalls fällt es mir schwerer), weil sie sehr vielschichtig sind und ich beim Planen auf viel mehr Details achten muss, um die Spannung aufrecht zu erhalten.

Eine leise Ahnung in mir sagt zwar, dass ich mir auch bei den Liebesromanen künftig mehr Arbeit machen werde, aber dieses Stimmchen ignoriere ich gerade noch erfolgreich.

Im Klartext heißt das: Es steht dieses Jahr vermutlich keine Veröffentlichung von mir an. Gleichzeitig habe ich aber viele Ideen für mögliche Geschichten und möchte gerne schreiben.

So kam mir eine Idee:

 

Ich fordere mich selbst heraus:
10 Kurzgeschichten in einem Monat.

 

Du kennst mich: Ich stelle mir ständig Herausforderungen. Manche schaffe ich, die meisten schaffe ich nicht. Auch was das Schreiben angeht, möchte ich mir gerne selbst wieder ein Ziel setzen, das ich selbst schwer zu erreichen finde: 10 Geschichten in einem Monat.

Natürlich muss ich hier Abstriche machen: Es werden keine 200-Seiten-Romane, sondern unterschiedlich lange Geschichten. Ein paar werden vielleicht nur eine oder zwei Seiten lang sein, aber auch diese müssen vorher gut überlegt werden.

Die Idee für eine Geschichte habe ich bereits im Kopf (ich nenne „Der Mann mit den eisblauen Augen“ und es wird eine Thriller-Kurzgeschichte von schätzungsweise 30-50 Seiten), für andere liegen zumindest grobe Ideen vor.

Genremäßig werde ich mich vermutlich zwischen Thriller, Familiendrama und Liebesroman bewegen.

 

Mitmachen kann, wer mitmachen will!

 

Noch schöner wäre es natürlich, wenn ich mit meiner wirren Idee nicht alleine bin, sondern wenn ich auf der einen Seite ein paar Unterstützer von Leserseite aus habe, die meine Geschichten lesen und auf die nächsten Kapitel hinfiebern, andererseits wünsche ich mir auch eine Begleitung von anderen Autoren. Es ist immer schöner, ein Projekt gemeinsam zu verwirklichen!

(Lass uns an dieser Stelle nicht über den Blogroman sprechen ? Das war eher so eine Herausforderung, die bisher nicht geklappt hat, aber das Projekt ist nicht gestorben!)

 

Alle Infos in Kürze:

 

» Jeder, der möchte, darf mitmachen
» Du entscheidest selbst, wie viele Geschichten (oder Wörter) du in diesem einen Monat schreiben willst
» Wir beginnen am 1. Juni mit dem Schreiben, vorbereitet werden darf aber auch vorher, wenn du willst
» Es bleibt dir überlassen, wo du deine Geschichten veröffentlichst. Ich nutze Wattpad und diese Seite hier
» Genre, Umfang und Art des Schreibens entscheidet jeder für sich
» Wer möchte, kann sich freiwillig in die dazu passende Facebookgruppe begeben (gegenseitige Motivation)

 

Ich würde mich freuen, wenn ihr Lust drauf habt. Welche Fragen sind noch offen?

14 Comments

  • Trackback: Vom Work on Progress | Literaturgefluester
  • Eva Jancak Posted 21. Juni 2017 11:00

    Meine Geschichten sind ein Fortsetzungsroman oder eigentlich Erzählung geworden, wo ich sehr viel anhand der Schreibimpulse zu meinem schon vorhandenen Konzept und den Figuren unchronologisch Szenen geschrieben habe, was ich sehr spannend fand und beim Schreiben auch die Erfahrung machte, daß auf diese Art und Weise das „Show and not tell!“, viel füssiger herauskommt.
    Deshalb möchte ich mich für diese Challegne, die für mich sehr fruchtbar war, sehr bedanken, verlinke wenns interessiert meine Texte, wünsche noch gutes Gelingen für die anderen Texte, bin schon auf das Lesen sehr gespannt und würde mich auch über einen Abschlußbericht über die Challenge sehr freuen, die ich ja, wie schon geschrieben, sehr spannend fand!
    https://literaturgefluester.wordpress.com/2017/06/15/von-den-fortsetzungsgeschichten-zum-roman/
    Liebe Grüße aus Wien
    Eva Jancak

  • Trackback: Thomas Diehl schreibt: 10G30T 1: Invasiv
  • Stefanie Arland Posted 17. Mai 2017 08:52

    Die Idee ist super. Ich wollte sowieso ein Kinderbuch mit Geschichten für meinen kleinen Neffen schreiben. Da kommt das als Motivationshilfe wie gerufen. 😀

  • Laszlo Posted 16. Mai 2017 09:55

    Ich bin dabei, mit fünf Geschichten und fünf Minigeschichten. Wo ich die veröffentliche weiß ich noch nicht, da ich gerade alles offline neu einrichte außer meinen Facebookaccount (nicht Seite) und Twitter, die sind online.
    an der Facebookgruppe wäre ich dann auch interessiert.

  • AndreasK Posted 27. April 2017 12:40

    Ich werde wohl mitmachen und zehn Kurzgeschichten schreiben. Die Geschichten werde ich auf mein Blog Schreibclub.de veröffentlichen.

  • Jacky Posted 26. April 2017 11:16

    Ich bin auch dabei.
    Überlege mich dafür bei Wattpad anzumelden oder dies bei Fanfiktion.de hochzuladen. Das weiß ich noch nicht soooo genau, was dafür besser ist ^^

    Für die Gruppe habe ich mich „beworben“

    Liebste Grüße
    Jacky

  • Andrea Posted 24. April 2017 07:46

    Oh, wieder eine Idee zum Mitmachen! 😀 Ich freue mich darauf und hoffe, dass es nicht irgendwo in der Schublade „nächstens fängt dann noch an…“ versandet und ich dann Ende Juni mit vielen Ideen aber ohne Kurzgeschichten auf dieser Seite lande! 😉

  • Michael Behr Posted 22. April 2017 15:04

    Im Juni werde ich wahrscheinlich gerade mitten im Lektorat für meinen Roman stecken, ansonsten hätte ich da richtig Lust drauf. Der Kurzgeschichtenmuskel kommt entschieden zu kurz in letzter Zeit.

  • Dahlia Posted 22. April 2017 07:37

    Die Idee mit den 10 Kurzgeschichten gefällt mir – wenn ich es zeitlich einrichten kann, mach ich gerne mit. Ideen hab ich auf alle Fälle genug.
    Bei der FB Gruppe wäre ich dann auch gerne dabei 🙂

  • Martin Posted 21. April 2017 10:39

    Hallo Annika, Du erwähnst Wattpad. Kannst Du dazu mal einen Erfahrungsbericht mit Kurzanleitung schreiben? Ich habe jetzt gerade mit snipsl angefangen, weiss aber nocht nicht, ob das auch hinhaut.

    Danke und liebe Grüsse
    Martin

  • Gabriele Helbig Posted 21. April 2017 09:04

    Ich mache gern mit, werde meine eigenen Schreibumpulse, die ich anderen bei Instagram anbiete, auch selbst nutzen.

  • Sabrina Posted 21. April 2017 09:04

    … und die Facebook-Gruppe finde ich wo?

    • Annika Bühnemann Posted 21. April 2017 11:36

      Die kommt noch. Wollte erstmal sehen, ob überhaupt jemand Lust hat 🙂

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ein richtig guter Liebesroman – und gleichzeitig noch so viel mehr!

kms_3D_small

"Küss mich Superstar"-Feedback von Manja

Wer "Küss mich, Superstar" nicht liest, verpasst unterhaltsame Momente voller Magie. 5 von 5 Sterne!

kms_3D_small

"Küss mich, Superstar!"-Feedback von D. S. über Amazon

Besonders gefallen hat mir, dass Annika Bühnemann es geschafft hat, einen fließenden Übergang von harter Realität zu einem Fastmärchen zu schaffen!

liv_3D_small

"Liebe ist Vertrauen"-Feedback von Leserin Mandy

Eine Liebesgeschichte mit sehr viel Herz & Wärme ~ romantisch & gefühlvoll ~ zum Abschalten & Träumen ~ absolut empfehlenswert!

liv_3D_small

"Liebe ist Vertrauen"-Feedback von Leserin Katrin

20/20 Punkten. Hammer! Eine dicke Kaufempfehlung!

tuah_3D_small

Lustig, unterhaltsam, emotional aufwühlend – 5 von 5 Schmetterlingen!

tuah_3D_small

"Traummänner und andere Hirngespinste"-Feedback von Leserin Bianca

Enorm viel Inhalt, der zum Nachdenken anregt mit Fragen, die einen auch nach der letzten Seite noch begleiten und einen das Buch in schöner Erinnerung behalten lassen. Mitnehmen und sich fallenlassen!

adl_3D_small

"Auf das Leben!"-Feedback von buchstaben-junkies.de

Ein überaus kurzweiliger Roman, der positive Quirligkeit mit tiefschichtiger Komplexität vereint. Eine Gratwanderung, die unterhält!

adl_3D_small

"Auf das Leben!"-Feedback von Leserin Kora (@creativityfirst)

Ich konnte nicht aufhören und wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht.

auf die freundschaft

"Auf die Freundschaft!"-Feedback von Leserin Mone

Jede Frau, die gern mit ihren Freundinnen zusammen sitzt und über die alltäglichen Männer-Familie-Job-Probleme spricht, wird sich mit diesem Buch eine Freude machen, da es witzig, frisch und ein klein wenig anders als anfangs erwartet ist.

auf die freundschaft

"Auf die Freundschaft!"-Feedback von Leserin Chouchou